Spielberichte
Diese Berichte anzeigen:
Historische Einträge berücksichtigen:
Spielbericht vom Sa, 24.03.18 (He-1)
Barmer TV vs. Sechtem Toros 56:77 (15:22 / 20:15 / 13:19 / 8:21)
Auswärtssieg zum Ende der Saison 2017/18 sichert 5. Platz in der Abschlusstabelle
Am letzten Spieltag der Saison 2017/18 in der 2. Regionalliga West kamen die nur mit einem Rumpfteam angetretenen Sechtem Toros zu einem deutlichen 56:77-Auswärtserfolg beim Barmer TV, der damit die Chance verpasste, in heimischer Halle den Klassenerhalt aus eigener Kraft sicherzustellen, sich am Ende des Tages aber dennoch über den Ligaverbleib freuen konnte. Mit dem 3. Auswärtserfolg der Spielzeit sicherte sich das Team von Cheftrainer Steffen Joest den 5. Rang in der Abschlusstabelle.


Kurz und knapp

In einer von vielen Foulentscheidungen geprägten Partie zogen die nur mit 8 Akteuren angereisten Toros mit dem ersten Angriff in Führung und behaupteten diese mit Ausnahme sehr kurzer Phasen im 2. und 3. Viertel über die gesamte Distanz. Auch wenn Barmen es nicht an Einsatz mangeln ließ, kontrollierten die Gäste das Geschehen mit fortschreitender Spieldauer immer mehr und kamen im Schlussabschnitt gegen nun spürbar resignierende Hausherren nicht mehr in Gefahr.


Stimme von Head-Coach Steffen Joest

"Bedenkt man, dass meine Mannschaft heute auf wichtige 4 Spieler verzichten musste, bin ich hoch zufrieden. Wir haben intensiv verteidigt und waren in den Rebound-Duellen überraschend erfolgreich. Mit nur acht Spielern im Kader bekamen unsere jungen Talente vergleichsweise viel Spielzeit und haben ihre Sache allesamt sehr gut gemacht. Wir wollten nochmals mit hoher Intensität agieren, um nicht den Vorwurf gemacht zu bekommen, einseitig in den Abstiegskampf eingegriffen zu haben. Das ist uns trotz dezimiertem Aufgebot gelungen.“


Statistik

Lennard Joest (2 Punkte), Stefan Hahn (3), Nicholas Muller (7), Henning Bromberg (7/2 Dreier), Joel Lukeba (2), Daniel Bartel (12), Marcus McLaurin (29/2), Miguel Iglesias Fernandez (15/1)

Freiwurfquote: 52,6 % (20 von 38)


Spielverlauf

Die Toros, bei denen mit Sami Khelifi, Arne Tigges, Lars Terlecki und Patrick Höhfeld gleich 4 Akteure fehlten, starteten mit einem Dreier von Henning Bromberg ins Spiel, der nur eine Minute später mit einen weiteren Distanzwurf in die gegnerische Reuse traf. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt verteidigten die Vorgebirgler engagiert und kamen im Angriffsspiel zu gelungenen Kombinationen. So führte Sechtem nach 5 Minuten mit 10:12, steigerte anschließend das Tempo und entschied die 1. Periode mit 15:22 für sich.

Auch zu Beginn des 2. Abschnitts bestimmte die Auswärtsmannschaft das Geschehen und behauptete bis zur 13. Minute einen Vorsprung von 6 Punkten. Nachfolgend fand das Team von BTV-Coach Matthias Morawetz, der am Abend nach 10-jähriger Tätigkeit in Barmen den letzten Auftritt an der Seitenlinie hatte, seinen Rhythmus und zog binnen 3 Minuten kurzzeitig selbst mit 30:29 nach vorne. Die Toros zeigten sich jedoch unbeeindruckt, engten die Kreise des gegnerischen Top-Scorers Daniel Walter weiter wirkungsvoll ein und gingen bei ausgeglichenem Spielstand von 35:35 in die Halbzeitpause.

Die ersten Zähler nach Wiederbeginn verbuchte der Barmer TV, der somit beim Stande von 37:35 zum zweiten Mal in der Begegnung den Vorteil auf seiner Seite hatte. Es sollte allerdings die letzte Führung der Hausherren sein, hatten die Toros doch anschließend das Momentum für sich und setzten sich mit einem 9:0-Run zur Mitte des 3. Viertels auf 38:47 ab. Obwohl die Wuppertaler nichts unversucht ließen, noch mal in die Partie zurückzufinden, näher als bis auf 4 Punkte (45:49 / 27. Min.) sollten sie nicht mehr herankommen, zumal Sechtem unverändert mit Umsicht und Engagement auftrat.

Demzufolge lagen die Bornheimer zu Beginn des finalen Abschnitts mit 48:56 vorne und hatten einen Erfolg im Bergischen Land vor Augen. Dieser sollte nicht mehr in Gefahr kommen, nachdem der Vorsprung nach 31 Minuten erstmalig zweistellig ausfiel und die Gastgeber gegen weiterhin abgeklärt spielende Toros nun zunehmend resignierten. So endete die Saison 2017/18 für die Mannschaft aus dem Vorgebirge mit einem 13:0-Lauf, an dessen Ende es einen deutlichen 56:77-Erfolg und damit den 3. Auswärtssieg der Spielzeit zu vermelden gab.


Der Tabellenstand

Nach dem heutigen Spieltag belegt die SG Sechtem in der Abschlusstabelle der 2. Regionalliga West den 5. Rang. Neben der bereits länger als Absteiger feststehenden BG Bonn-Meckenheim muss der Leichlinger TV trotz eines 92:75-Heimsieges gegen den neuen Titelträger SC Fast-Break Leverkusen in der kommenden Spielzeit eine Klasse tiefer an den Start gehen, da man im direkten Vergleich gegen den Barmer TV das um 2 Punkte schlechtere Resultat hat.


Blick nach vorn

Nach einer interessanten Saison in einer sehr ausgeglichenen Liga tritt nun die bei Basketballfreunden verhasste, monatelange Spielpause ein bis nach den Sommerfreien endlich wieder die Korbjagd beginnt.

Die Sechtem Toros bedanken sich bei ihren treuen Zuschauern, bei allen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren für die Unterstützung in der abgelaufenen Spielzeit. Auch während der Off-Season werden die Bornheimer Basketballer auf ihrer Homepage sowie in den sozialen Medien über interessante Neuigkeiten und alles Wissenswerte im Verein unterrichten, um bei der „Toros-Familie“ rechtzeitig wieder Vorfreude auf die Saison 2018/19 zu wecken.


Ergebnisse der restlichen Spiele

2. Regionalliga West 1



Sponsoren der SGS
Regionalgas wird e-regio
Regionalenergie für Sie.
Baumann
FÜRS SCHWERSTE GUT: Ein Blick auf unsere Website lohnt sich!
 Sparda-Bank West eG
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
MH
MARKUS HABETS - Steuerberater
Sport- und Freizeitoase
Partner der 1. Herren; Bornheim, Widdiger Weg 5
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Einkaufen bei Amazon.de
Einkaufen nur für SG-Sechtem bei Amazon.de
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 1886848          Datenschutz
 
Impressum Sitemap